Ethereum handeln (eToro)

Auf den weltbekannten Handelsbörsen lassen sich viele beliebte Kryptowährungen, wie Bitcoin oder Ethereum handeln und mit wenigen Mausklicks kaufen und verkaufen. Eine beliebte Alternative zum „klassischen“ Handel bietet der weltbekannte Online-Broker eToro. Mehr und mehr Trader entscheiden sich für das Ethereum handeln mit eToro und dafür gibt es gute Gründe.

Ethereum handeln – diese Möglichkeiten gibt es

Ethereum (ETH), ist neben dem Bitcoin die beliebteste und wertvollste Kryptowährung der Welt. Die digitale Währung kann bequem und sicher auf Handelsbörsen und Online-Plattformen, wie Coinbase oder Kraken, gehandelt und unter anderem gegen die Fiat-Währungen US-Dollar oder Euro getauscht werden. Sie können ETH aber auch mit CFDs (Contracts for Differences) oder Index-Zertifikaten über das Internet handeln. Auf der weltweit führenden Investing- und Social Trading-Plattform eToro können Sie Ethereum sicher, einfach und schnell traden und profitieren von einigen Vorteilen gegenüber den klassischen Handelsbörsen. Sie müssen nicht erst umständlich eine Wallet (digitale Geldbörse) erstellen und können nach einer schnellen und einfachen Anmeldung auf eToro Ethereum und viele andere Kryptowährungen handeln. Des Weiteren können Sie ohne eine große finanzielle Investition von den starken Kursschwankungen der beliebten digitale Währung profitieren.

eToro – Ethereum traden

eToro ist einer der bekanntesten und ältesten Online-Broker. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet und verfügt über Niederlassungen auf Zypern, in Großbritannien und Israel. eToro ist im Laufe der Jahre rasant gewachsen und hat mittlerweile Millionen von Nutzern auf der ganzen Welt und ist die führende Social-Trading-Plattform im Internet. Sie können auf eToro Ethereum, Bitcoin, Dash, Litecoin, Ripple, Stellar und viele weitere digitale Währungen handeln. Im direkten Vergleich zum Kauf von Ethereum auf einer Online-Handelsbörse sparen Sie beim Ethereum handeln nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Einfache Registrierung und sichere Zahlungsarten

Als Erstes müssen Sie sich bei eToro anmelden und sich einen Account erstellen. Die Registrierung ist in wenigen Minuten erledigt. Sie benötigen einen Benutzernamen, eine E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort. Haben Sie Ihr Konto erfolgreich erstellt und Ihr Profil vervollständigt, können Sie eine Einzahlung vornehmen und Ihr Handelskonto aufladen. Sie haben die Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Zahlungsarten und können unter anderem per Kreditkarte, Giropay, Überweisung, WebMoney, Neteller und sogar PayPal Geld einzahlen. Sobald das Geld Ihrem eToro-Account gutgeschrieben wurde, können Sie Ethereum handeln. Das umständliche Erstellen einer digitalen Wallet, entfällt.

Ethereum handeln mit eToro – so geht’s

Die Handelsplattform zeichnet sich durch ein modernes und übersichtliches Design aus und lässt sich selbst von Anfängern problemlos bedienen. Sie sehen die aktuellen Handelskurse und können eine gewünschte Menge Ethereum mit wenigen Mausklicks erwerben. Sie kaufen ETH nicht wie bei einer klassischen Börse, sondern spekulieren auf die Kursentwicklungen der beliebten Kryptowährung über CFDs. Mittels Contract For Differences (Differenzkontrakte) können Sie auf einen steigenden Kurs setzen und auf eToro Ethereum zum aktuellen Kurs kaufen und zu einem höheren Kurs wieder verkaufen. Der Differenzbetrag (abzüglich der geringen Transaktionsgebühren) ist Ihr Gewinn und diesen können Sie mit wenigen Klicks auf Ihr Bankkonto oder Ihre Kreditkarte auszahlen lassen.

Via „Ether Trade“ können Sie die digitale Währung direkt zum jeweiligen Kurs kaufen. Über den „Ether Auftrag“ können Sie einen bestimmten Kurs, zu dem Sie Ethereum handeln wollen, einstellen. Sobald dieser Kurs erreicht wurde, wird Ihre Kauf-Order automatisch ausgeführt. Somit müssen Sie sich um nichts mehr Weiteres kümmern können sich bequem zurücklehnen. Zusätzlich stellt Ihnen eToro verschiedene Optionen zur Verfügung. Mit „Stop Loss“ und „Take Profit“ können Sie Ihre Gewinnchancen erhöhen und die Verluste begrenzen. Sollten Sie noch nicht wissen, ob das Ethereum handeln mit eToro das Richtige für Sie ist, können Sie die Plattform ohne finanzielles Risiko mit virtuellem Geld testen. Das Demokonto ist einer der weiteren Vorteile der weltweit beliebten Trading-Plattform. Mit dem kostenlosen Account können Sie in Ruhe üben und Ihr Trading-Geschick nach und nach verbessern.

Ethereum eignet sich hervorragend für CFDs

Die beliebte Kryptowährung hat eine ähnliche Geschichte hinter sich wie der Bitcoin. Der Wert von Ethereum ist im Laufe der Zeit deutlich gestiegen. Zu den Höchstzeiten war der Kurswert um 500 Prozent höher als zu Beginn. Zwar sind die Kurse nicht mehr so hoch, dennoch ist das Handelspotential von Ethereum riesig. Aufgrund der äußerst starken Kursschwankungen (Volatilität) und der hohen Liquidität von ETH, eignet sich die Kryptowährung hervorragend für Differenzkontrakte. Sie können ohne eine eigene Wallet oder viel Geld in kurzer Zeit von den enormen Kursschwankungen profitieren und einen hohen Gewinn machen. Haben Sie sich für die Differenzkontrakte und gegen das Ethereum handeln mit eToro entschieden, müssen Sie auf die Vorteile der CFDs nicht verzichten. Neben eToro gibt es noch weitere Plattformen/Broker, über die Sie ohne Wallet mit Ethereum handeln können. Die Anbieter unterscheiden sich im Hinblick auf die Handelsplattformen, die Gebühren und die Optionen.

CFDs auf ETH können Sie bei folgenden Brokern handeln:

– Plus500 (2008 gegründet)
– IG, früher IG Markets (seit 1998 online)
– Admiral Markets (2001 gegründet)

Ethereum handeln – Index-Zertifikate als Alternative

Sollte Ihnen der CFD-Handel, aus welchen Gründen auch immer, nicht zusagen, gibt es noch weitere Handelsmöglichkeiten. Seit einigen Jahren können Sie über „Lang & Schwarz AG“, eine bekannte Wertpapierhandelsbank, ein sogenanntes Index-Zertifikat kaufen. Dieses stammt von der Firma XBT und kann mittels der Wertpapierkennnummer „A2HDZ2“ in einer beliebigen Stückzahl direkt über die Börse erworben werden. Sie benötigen ein klassisches Wertpapierdepot und bezahlen für die Index-Zertifikate eine geringe Handelsgebühr.