Ethereum kaufen

2017 war definitiv das Jahr der Kryptowährung Ethereum, genauer gesagt Ether.
Bis Anfang 2017 war eigentlich nur Bitcoin im Scheinwerfer-Licht (zumindest in Hypephasen wie 2013).
Die sogenannten Altcoins führten im Grunde ein Schattendasein.

Ende März 2017 stieg aber plötzlich auch die Bekanntheit von Ethereum, wie die Grafik aus Google Trends belegt. Leute begannen sich plötzlich für das Thema Ethereum zu interessieren und suchten in Google danach.

suchanfragen-nach-ethereum

Dies war mit Sicherheit auch der exorbitanten Kurs-Entwicklung im Frühjahr 2017 geschuldet, als der Ethereum-Kurs von ca. 8 EUR Anfang Januar auf sagenhafte 340 EUR Mitte Juni sprang. Nach einem etwas ruhigeren Sommer erreichte der Ethereum-Kurs dann im November 2017 ein All-Time-High von knapp über 400 EUR (wo er sich auch jetzt im Sommer 2018 nach einer Kursexplosion auf über 1.000 EUR im Dezember 2017 eingependelt hat) – eine Erfolgsstory war geboren!

ethereum-kursentwicklung-preis-2017

Wenn auch Sie auf diese Erfolgsstory setzen wollen, sind Sie hier genau richtig. Auf ethereum-kauf.de erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen um in Ethereum zu investieren.

 

Ethereum kaufen  – das 1×1 für Anfänger

Alles sicher abgewickelt?

Bevor die einzelnen Möglichkeiten, Ethereum käuflich zu erwerben, abgehandelt werden, ein paar Worte zur Sicherheit. Kryptowährungen boomen, und diesen Hype machen sich auch Menschen mit einiger krimineller Energie zunutze. Es ist in den letzten Monaten wiederholt vorgekommenen, dass Plattformen aufgelöst wurden, nicht mehr erreichbar waren oder Webseiten komplett vom Netz gingen, wo mit Kryptowährungen gehandelt wurde. Sie alle machten auf den ersten Blick einen mehr oder weniger seriösen Eindruck: Alles ganz einfach und verständlich, man legt ein Konto an, zahlt und los geht es.

Es ist nicht immer einfach, einen seriösen Anbieter von betrügerischen Plattformen zu unterscheiden. Aber ein paar Dinge sollten Sie beachten, wenn Sie Über das Internet mit größeren Geldsummen jonglieren:

  • Die Plattform sollte auf Deutsch oder zumindest Englisch verfasst sein, so dass Sie wirklich verstehen, was da alles steht. Inklusive dem Kleingedruckten.
  • Alle Informationen sollten verständlich und auf den ersten Blick auffindbar dargestellt sein.
  • Keine komischen Ausdrücke, keine Grammatikfehler, keine unverständlichen, wirren Sätze. Denn das weist auf eine schlecht übersetzte Seite ausländischer Herkunft hin.
  • Es gibt einen Support, der auch tatsächlich immer erreichbar ist (und nicht nur am Donnerstag Morgen zwischen 3:30 und 5:28 Uhr).
  • Der Support hilft wirklich und beantwortet Fragen geradlinig, leicht verständlich und auch für Laien nachvollziehbar.
  • Geschäftsadressen, Handelsregistereintrag und Telefonnummern des Supports lassen eine solide Geschäftsbasis anstelle von Briefkastenadressen erkennen.
  • Suchen Sie sich eine Plattform, wo Sie Euro oder PayPal verwenden, um Ethereum zu kaufen. PayPal hat ein Käuferschutzprogramm, das sich im Notfall auszahlt.

Die Plattform, die all dies unserer Meinung nach am besten abdeckt ist Coinbase*, welches auch auf Deutsch verfügbar ist.

Warum Ethereum?

Ethereum ist nur eine von vielen verschiedenen Kryptowährungen. Aber Ethereum ist vielversprechend. Die Währung hat an Bekanntheit und vor allem Beliebtheit in den letzten Monaten zugelegt und ist eine ernsthafte Konkurrenz für den Bitcoin. Und hinter dem von Vitalik Buterin entwickelten Ethereum steckt ein ganzes Netzwerk: Es geht hier gar nicht nur darum, in eine digitale Währung zu investieren. Ethereum kann mehr. Sie können weltweit von Privatpersonen wie auch Firmen Zahlungen über Ethereum abwickeln. Obwohl Ethereum auch die Technik der Blogchain verwendet, handelt es sich um eine weiterentwickelte und sehr viel komplexere Digitalwährung als der Bitcoin. Aus diesen Gründen macht es durchaus Sinn, sich mit Ethereum langsam vertraut zu machen.

Natürlich erwartet niemand dass alle plötzlich in Kryptowährungen anlegen und traden. Darum geht es gar nicht. Experten glauben vielmehr dass die Zukunft des Zahlungsverkehrs im digitalen Bereich liegt. Da ist es ein naheliegender Gedanke, zumindest einige Werte in Kryptowährungen zu besitzen und langfristig, über viele Jahre hinweg, auf eine Wertsteigerung zu hoffen. Deshalb auch Ethereum, denn das Netzwerk ist den Kinderkrankheiten technischer Art, unter denen der Bitcoin noch leidet, schon teilweise entwachsen. Wer in Kryptowährungen investiert, sei es als langfristige Anlage oder eher im Sinne kurzfristiger Handelsgewinne, sollte auch darauf achten, keine veraltete Währung zu unterstützen.

Wo kann man generell Kryptowährungen kaufen?

Grundsätzlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten Ethereum zu kaufen. Eine Möglichkeit ist dabei der persönliche Kauf. Sie kaufen also mit Bargeld zum Beispiel von einem Bekannten ein paar Ether ab.

Populärer und sicherer ist aber natürlich der Online-Kauf von Ether, sofern Sie Ihre Ether auf einer seriösen Plattform erwerben.

Es wird konkret: Hier können Sie Ethereum kaufen

Eine kurze Übersicht, welche Plattformen derzeit Ethereum anbieten, wurde weiter oben schon gegeben. Hier noch einmal ganz kurz die Vorzüge der einzelnen Plattformen:

eToro: Die Plattform bietet schon seit einigen Jahren den Handel mit Devisen und Aktien an, sie ist vertrauenswürdig. Besonders nett: Social Trading. Sie folgen anderen Nutzern und Nutzerinnen und können eigentlich nur lernen, was Handelsstrategien angeht. Sie können die Plattform mit „virtuellem Geld“ (Spielgeld, Demokonto) testen, bevor Sie ernst machen. Wichtig: Hier handeln Sie nur mit CFDs und sind tatsächlich nicht im Besitz der Kryptowährungen bzw. haben keinen Zugriff auf den Private Key.

– 24Options: Die deutsche Plattform hat neben der Banküberweisung und Paysafe noch viele andere Zahlungsmöglichkeiten im Programm. Auch hier können Sie ein Demokonto eröffnen und erst einmal üben.
– CEX.IO: Die Plattform zählt zu den ganz Großen, ist schon länger am Netz und akzeptiert Kreditkarten wie Visa und Mastercard.
– Coinbase: Die Plattform ist extrem schlicht und übersichtlich gestaltet, bietet aber trotzdem alle wichtigen Funktionen an. Großes Plus: Wenn Sie nicht nur Ethereum kaufen, sondern auch andere Kryptowährungen handeln wollen, können Sie die zwei wichtigsten Währungen bei Coinbase kaufen und in einer einzigen Wallet verwalten. Außerdem bietet Coinbase nicht nur SMS-Verifizierung an, sondern auch Zwei-Faktor-Verifizierung. Sicherer geht es eigentlich nicht. Außerdem können Sie über Kreditkarte oder über Banküberweisung zahlen, beide Varianten sind extrem schnell und sicher. Da dies die Plattform ist, welche die meisten Anfänger nutzen und welche auch der Autor zu Beginn seiner Krypto-Handelstätigkeiten genutzt hat, liefern wir Ihnen hier später noch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Der große Vorteil bei Coinbase ist der, dass Sie hier bequem per Kreditkarte oder Banküberweisung Euro einzahlen können, anschließend direkt die wichtigsten Kryptowährungen kaufen können und diese im Anschluss simepl auf andere Plattformen wie Binance, Bittrex, Bitfinex, Kraken & Co. transferieren können, um auch zahlreiche andere, kleinere Währungen zu handeln. Bei den meisten anderen Plattformen haben Sie diese Möglichkeit nicht – dort müssen Sie US Dollar oder Bitcoin einzahlen, um dann andere Währungen zu erwerben.

Erfahrungsberichte sind vielversprechend

Die vielen positiven Erfahrungsberichte und vor allem die Einschätzung von Experten legen nahe, dass insbesondere für Einsteiger, die sich nicht an riskanten Geschäften versuchen wollen, Coinbase perfekt geeignet ist. Sämtliche Seiten sind auf Deutsch verfügbar, alle Fragen werden umfassend behandelt, und die Nutzung ist so simpel, dass sie schon fast als idiotensicher bezeichnet werden kann. Einfach mal ausprobieren! Coinbase ist derzeit die größte Kryptobörse weltweit mit einem Marktwert von mehr als 1,6 Milliarden Dollar. Sie können mit Euro zahlen, brauchen also keine Währungen wechseln, um überhaupt erst Ethereum kaufen zu können. Das ist ein unschätzbarer Vorteil. Die Börse ist lange genug am Netz, um aus den Kinderkrankheiten solcher Unternehmungen herausgewachsen zu sein. Auch die Nutzbarkeit in insgesamt 32 Ländern weckt Vertrauen.

Fazit: Coinbase ist unserer Erfahrung nach seriös und einfach zu nutzen.

 

Die ANMELDUNG: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hier liefern wir Ihnen in den nächsten Tagen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie sie sich ganz einfach bei Coinbase anmelden können, um danach dann Ethereum und andere Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum Classic kaufen zu können.

 

  1. Gehen Sie auf die Coinbase-Website*

  2. Klicken Sie nun rechts oben auf den Button „Sign Up“

Ethereum-kaufen-Anmeldung-1-Schritt

 

3. Tragen Sie nun Ihren Namen und E-Mail ein und wählen Sie ein sicheres Passwort

ethereum-kaufen-schritt-2

 

4. Datenschutzabfrage („Schützen Ihrer Daten“)

Als nächstes folgt seitens Coinbase ein Hinweis auf den Datenschutz. Lesen Sie diesen gerne durch und drücken Sie anschließend „WEITER“.

 

5. Datenschutzrichtlinien

Im nächsten Schritt legt Coinbase Ihnen dann die hauseigenen Datenschutzrichtlinien vor. Diese müssen Sie natürlich auch bestätigen, wenn Sie auf Coinbase handeln wollen.

 

6. Bleiben Sie informiert

Nun haben Sie die Möglichkeit Coinbase Newsletter zu abonnieren oder nicht. Hier können Sie nach eigenem Ermessen Ihre gewünschte Auswahl treffen. Ich persönlich habe „JA“ gewählt, um bei zukünftigen Änderungen auf der Plattform immer informiert zu bleiben.

 

7. Bestätigungshinweis von Coinbase

Danach erhalten Sie auch schon einen Bestätigungshinweis von Coinbase, dass Sie eine Bestätigungs-E-Mail inklusive Link erhalten haben. Die Möglichkeit Ethereum zu kaufen rückt nun also in geifbare Nähe. In dieser Mail müssen Sie nun auf den Button „E-Mail-Adresse bestätigen“ drücken.

 

8. Add a phone number

Wenn Sie dem Link gefolgt sind, müssen Sie nun ihre Telefonnummer angeben. Denken Sie dabei, dass am Anfang der Nummer schon +49 (für Deutschland) eingegeben ist. Die erste „0“ Ihrer Telefonnummer müssen Sie also weglassen.

 

9. Siebenstelligen Bestätigungscode (kommt per SMS) eingeben

 

Der Bestätigungscode wird Ihnen dabei wie gesagt per SMS zugeschickt. Sollte nach ca. 2 Minuten immer noch kein Code gekommen sein, drücken Sie im oben stehenden Fenster bitte den blauen Link „SMS erneut senden“.

 

10. Verifizieren Sie Ihre Identität indem Sie die gewünschten Daten eingeben

ethereum-kaufen-schritt-7-anmeldung-coinbase

 

11. Verifizierung durch ein Ausweis-Dokument

Jetzt haben Sie es fast geschafft!

Wählen Sie nun aus mit welchem amtlichen Dokument (Reisepass, Führerschein oder Personalausweis = Foto-ID) Sie Ihre Identität verifizieren möchten. Keine Sorge – dies ist nichts außergewöhnliches und wird bei jedem Bankgeschäft genauso gemacht.

ethereum-anmeldung-coinbase-schritt-8

 

Hier können Sie im Anschluss wählen, ob Sie das mit einer Webcam an Ihrem Rechner oder Laptop machen wollen, per Handykamera oder ob Sie einfach ein eingescanntes Dokument als Datei hochladen (Datei-Upload) wollen.

TIPP: Bei mir selbst und im Freundes- und Bekanntenkreis habe ich schon des Öfteren gemerkt, dass der Upload via Handykamera Probleme macht. Hier also im Zweifel nicht entmutigen lassen, sondern einfach eine der anderen beiden Methoden wählen.

anmeldung-coinbase-ethereum-kauf-schritt-9

 

Danach haben Sie es geschafft und haben ein verifiziertes Konto bei Coinbase. Nun können Sie also damit beginnen, Ethereum auf der Plattform Coinbase zu kaufen!